Liebe Grüsse aus Moskau – 7

Allgemein

10 Jahre lang lebte und arbeitete Emil Speiser in Moskau, bevor er 1903 krankheitsbedingt in die Schweiz zurückkehren musste. 10 Jahre lang schrieb er an seine Eltern und Geschwister, berichtete aus dem Alltag in der Fremde, über das Fabrikleben und die russische Gesellschaft. Auch nach seiner Rückkehr in die Schweiz und seinem Tod riss der…

Liebe Grüsse aus Moskau – 6

Allgemein

Seit Emil Speiser 1893 nach Moskau gezogen ist, um in einer Fabrik zu arbeiten, hat sich die Lage in Russland verändert. So beschreibt er es seinen Verwandten in Gelterkinden: Moskau den 4 April 1901 Meine Lieben ! Wir feiern gegenwärtig Ostern u sind also von Arbeit frei, so dass wir also Zeit hätten zum spatzieren…

Traumlandschaft Archiv

Archiv 21

Die Welt hat sich verändert, Kulturen sind aufgeblüht und wieder untergegangen, doch die Welt der Information und des Wissens wälzt sich langsam aber stetig vorwärts über die Ablagerungen der Jahrhunderte, die wieder zu Staub zerfallen sind. Speichern und aufbewahren von Information und Wissen für die Zukunft sind die versteckten Säulen unserer Gesellschaft. Von Menschen für…

Liebe Grüsse aus Moskau – 5

Allgemein

Das Leben in der Fremde ist alles andere als einfach – oder ungefährlich. Emil Speiser, 1893 als Fabrikarbeiter nach Moskau ausgewandert, erzählt seinen Eltern und Geschwistern: Moskau, den 14 August 1894 Was nun im Geschäft vorgeht, so kann ich Ihnen immer das Gleiche berichten, zu arbeiten über alle Massen. Die neue Fabrick geht mit dem…

Vogel Gryff vor hundert Jahren

Anlässe, Wort zum Bild

Eine seltene Aufnahme: Vogel Gryff anno 1917. Aus dem Fotoarchiv Hoffmann (Staatsarchiv Basel-Stadt, BSL 1045f) Im Jahr 1917 fiel der Vogel Gryff auf den 27. Januar, damals unter dem Vorsitz der Ehrengesellschaft zum Greifen. Carl Hoffmann, der den Vogel Gryff in den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg selbst getanzt hatte, hat das Ereignis im Bild…

Holbein, Huftier, Totentanz

Allgemein, Anlässe, Mehr vom Reisen

Sie sind Kult-Autoren und Klassiker: Fedor Dostoevskij, Nikolaj Karamzin, Boris Pasternak, Iwan Bunin (auf dem Tshirt) und Nikolaj Gogol. Und sie kannten die Schweiz, kannten Basel. Was sie darüber schrieben, in ihren literarischen Werken, Briefen und Erinnerungen, das gibt es nun an der Museumsnacht zu hören. Studierende des Fachbereichs Osteuropa der Universität Basel präsentieren eine…

Russisch für Basel?

Allgemein, Anlässe

Scheues Fräulein, tüchtige Dozentin oder Edelkommunistin? Von Elsa Mahler, Russlandschweizerin und erste Professorin der Basler Universität, erzählt Carla Cordin (Historikerin MA) an einem Kurzvortrag an der Museumsnacht. Die 1882 in Moskau geborene Elsa Mahler, Tochter eines Schweizer Kaufmannes, kam 1920 nach Basel und begann hier an der Universität eine beeindruckende und langjährige Karriere als Wissenschaftlerin…

Zurück aus Russland

Allgemein, Anlässe

Empfang des 3. Russland-Schweizer-Zugs am 7. März 1919 in Basel. Staatsarchiv Basel-Stadt, AL 45, 3-107-1 Vor beinahe 100 Jahren flohen bis zu 8000 Russlandschweizer vor den Folgen der Russischen Revolution in die Schweiz. Wie wurden sie in Basel empfangen? Welches Bild machte man sich hierzulande von den Mitbürgern und -bürgerinnen aus dem fernen Osten? Und was…

Liebe Grüsse aus Moskau – 4

Allgemein

Vom ländlichen Gelterkinden ist Emil Speiser 1893 in die Grossstadt Moskau gezogen. Nun schreibt er an seinen Bruder Hermann zuhause: Moskau, den 4. Juni 1894 Wie ich mit Deinen Zeilen vernommen, gefällt Dir das Stadtleben immer weniger in Sonderheit wegen der Luft in der freien Zeit, und auch weil man Dir das Versprochene nicht gibt….

Borschtsch, Poesie und Wissen

Allgemein, Anlässe

Eine kalte Januarnacht – und dann das: борщ (Borschtsch), чай (Tee), водка (Wodka); eine literarische Reise durch Jahrhunderte und Kulturen; Geschichten von Revolutionären und Pionierinnen. All das gibts an der Museumsnacht vom 20. Januar 2017 im Staatsarchiv zu geniessen. Dank der Fachgruppe Osteuropa. Studierende und Assistierende des Fachbereichs Osteuropa der Universität Basel engagieren sich tatkräftig…

Liebe Grüsse aus Moskau – 3

Allgemein, Anlässe

Emil Speiser ist 1893 als Fabrikarbeiter nach Moskau gekommen. Was er da erlebt, beschreibt er seinen Eltern und Geschwistern in Gelterkinden: Moskau den 27 Feb. 1894 Ich könnte Euch viel erzählen, was sich in Briefen nicht erzählen lässt, da man doch keinen Begriff davon bekommen würde. Dennoch komme ich darauf Euch einige Andeutungen zu geben…

Liebe Grüsse aus Moskau – 2

Allgemein

Der 27-jährige Emil Speiser hat vor kurzem seine Stelle als Zettelmeister in der Bandfabrik Wirz & Handschin in Moskau angetreten. Nun schildert er seinen Eltern und Geschwistern in Gelterkinden seine ersten Eindrücke: Moskau, den 12. September 1893 Den Brief, den ich letzten Sonntag an meine Liebe schrieb, werdet Ihr erhalten haben und damit auch erfahren,…

Liebe Grüsse aus Moskau

Allgemein, Anlässe

10 Jahre lang lebte und arbeitete Emil Speiser in Moskau, bevor er 1903 krankheitsbedingt in die Schweiz zurückkehren musste. 10 Jahre lang schrieb er an seine Eltern und Geschwister, berichtete aus dem Alltag in der Fremde, über das Fabrikleben und die russische Gesellschaft. Auch nach seiner Rückkehr in die Schweiz und seinem Tod riss der…

Moskau einfach?

Allgemein, Anlässe

Moskau einfach? So einfach ist das nicht, war das nie. Basel–Moskau (Schweiz–Russland), das ist eine lange Beziehungsgeschichte voller Vorurteile und Überraschungen, Sehnsucht, Not und Erfolg. Spuren davon finden sich im Staatsarchiv – und wir präsentieren sie an der Museumsnacht vom 20. Januar 2017. Hier auf dem Blog gibt es wöchentlich Liebesgrüsse aus Moskau zu lesen….

Trouvaillen aus dem Cockpit

Allgemein, Historische Fotografie

An die schiere Menge und an die dokumentarische Bedeutung der Swissair-Flugbilder reichen sie nicht heran, die ca. 3’600 Aufnahmen aus dem Fotoarchiv BALAIR. Doch man entdeckt in diesem Bestand immer wieder einzigartige Momentbilder der Stadt-, Siedlungs- und Landschaftsentwicklung. Und dazwischen manch Bild, das innehalten lässt, weil es Besonderes zeigt. Etwa wenn der Fotograf mit seinem…

Tollkühne Männer in fliegenden Kisten

Allgemein

Dass der Mensch von Natur aus nicht mit Flügeln ausgestattet ist, hat ihn nicht daran gehindert, in die Lüfte zu gehen. Dass solche Flugobjekte vorzeitig zu Boden gehen, war vor allem in der Frühzeit der Fliegerei nicht selten. Im Negativarchiv der BALAIR finden sich zahlreiche Belege dafür …Hier eine kleine Auswahl: Zur Geschichte der BALAIR…

Projektleitung Stadt.Geschichte.Basel

Allgemein

Ab sofort kann man sich bewerben! Hier der Ausschreibungstext der Stiftung:   Ausschreibung Projektleiterin/Projektleiter „Stadt.Geschichte.Basel“ Das Projekt Stadt.Geschichte.Basel wird in den nächsten acht Jahren die Geschichte Basels umfassend erforschen und in attraktiven, publikumsgerechten Formaten veröffentlichen. Das Unternehmen bietet eine grosse Chance auf Innovation, breite Kooperation und einen offenen und zielstrebig vorangetriebenen Prozess. Es wird von…