Schlagwort: Magnet Basel

Gefragte Akten: Die Fremdenpolizeidossiers im Fokus der Forschung

Allgemein, Aus dem Lesesaal, Blogserie, Magnet Basel

Historikerinnen und Historiker haben alle einen Traum: Neuland zu entdecken, einen Aktenbestand zu finden, der bisher noch kaum erforscht ist. Da sind sie beim Staatsarchiv Basel-Stadt an der richtigen Adresse. Denn die Hunderttausenden von Fremdenpolizeidossiers, die hier lagern, wurden von der Forschung in den letzten Jahrzehnten erst ansatzweise bearbeitet. Der folgende Beitrag von Hermann Wichers,…

Kategorien der Befremdung: Fremdenpolizeiakten im Staatsarchiv

Aktenzeichen, Magnet Basel

Schalterhalle der Fremdenpolizei im Spiegelhof, um 1950. Staatsarchiv Basel-Stadt, Hö D 35385 Wie kommt es eigentlich dazu, dass im Staatsarchiv eine derart grosse Menge an Migrationsgeschichten dokumentiert ist? Und was für Akten sind das genau? Was heute auf Bundesebene  Staatssekretariat für Migration oder auf kantonaler Ebene (im Falle der Stadt Basel) Bevölkerungsdienste und Migration heisst,…

Klanghof – eine Musik-Installation von Fritz Hauser zur Ausstellung „Magnet Basel“

Allgemein, Anlässe, Magnet Basel

Wie klingt das, wenn Menschen ihre Heimat verlassen, sich auf eine Reise in eine ungewisse Zukunft begeben? Raum und Zeit dehnen sich, formen einen Zustand ohne voraussehbare zeitliche Struktur und ohne ein zum voraus festgelegtes Ziel. Solche Migrationserfahrungen macht die laufende Ausstellung «Magnet Basel» sichtbar. Und mit diesen Erfahrungen setzt sich das Musik-Projekt «Klanghof» auseinander….

Nachfragen erwünscht! Zu den Fremdenpolizeiakten im Staatsarchiv

Aktenzeichen, Blogserie, Magnet Basel

Ein Meer an Geschichten zu Menschen, die in Basel als Migranten gestrandet sind, verbirgt sich in den Akten des Staatsarchivs Basel-Stadt. Dieser Beitrag von Nicole Dreyfus erschien im Sonderheft von tachles am 21. April 2017, zur Ausstellung Magnet Basel. Foto: Aurel Fischer 2016. Öffentlich waren die Akten schon lange. Doch kaum jemand interessierte sich dafür….

Stimmen zu Akten: Blogserie zu Magnet Basel

Blogserie, Magnet Basel

Was hiess es – was heisst es, seine Heimat zu verlassen und in der Fremde ein neues Leben zu beginnen? Von Migrationserfahrungen im Spiegel behördlicher Akten erzählt die laufende, fünfteilige Ausstellung Magnet Basel (28. April bis 1. Oktober 2017). Begleitend dazu präsentieren zwei der Ausstellungsorte, das Staatsarchiv und das Museum für Wohnkultur, in einer Blogserie…

Von unschätzbarem Wert: Fremdenpolizeiakten im Staatsarchiv

Aktenzeichen, Blogserie, Magnet Basel

Da steckt Geschichte drin, besser gesagt: Da stecken Geschichten drin. Und zwar Hunderttausende. Geschichten von Menschen, die in Basel Zuflucht suchten, Arbeit, Liebe oder ganz was anderes. Über einen Kilometer Regale füllen die Akten der kantonalen Fremdenpolizei im Staatsarchiv Basel-Stadt. Es ist eine Quelle von unschätzbarem Wert. Denn es sind nicht einfach Unterlagen, die aus…

Isaak Aufseher – toleriert zur Weiterreise

Aktenzeichen, Magnet Basel

Sieht so eine Flüchtlingsfamilie aus? Die Fotos in der Fremdenpolizeiakte von Isaak Aufseher (PD-REG 3a 33185) zeigen zwar einen (1952) als politischer Flüchtling anerkannten polnischen Juden, der 1939 illegal in die Schweiz einreist. Zuvor ist er antifaschistischer Aktivist jüdischer Herkunft in Spanien, Deutschland und Frankreich. Aber Gattin Rosa und Tochter Katja stammen nicht wie er…

Ludwig Trautmann – (k)ein politischer Flüchtling

Aktenzeichen, Magnet Basel

„Hiermit beehre ich mich Ihnen das Gesuch um Aufenthaltsbewilligung in der Schweiz ergebenst einzureichen, und zwar in erster Linie zwecks Erholung von ausgestandenen Strapazen im Konzentrationslager in Deutschland.“ Mit diesen Worten beginnt Ludwig Trautmann, Schauspieler und Filmdarsteller, sein Gesuch 1935. Nachzulesen in Trautmanns Fremdenpolizeidossier in der Ausstellung Magnet Basel. In Basel hält sich Trautmann dann…