Schlagwort: Schönheit

Schönheit des Mediums

Allgemein, Historische Fotografie, Wort zum Bild

So schön können Fotografien sein … Nicht weil sie Schönes abbilden, sondern weil der Bildträger selbst eine faszinierende Ästhetik birgt. Das machen die Fotografien von Christian Knoerr in der Mai-Ausgabe von uninova augenfällig. Er hat für das Dossier «Bild und Freiheit» Fotografien aus dem Staatsarchiv fotografiert, als zerbrechliche, durchscheinende, fragmentarische Objekte. Ohne Worte begreift man:…

Trouvaillen aus dem Cockpit

Allgemein, Historische Fotografie

An die schiere Menge und an die dokumentarische Bedeutung der Swissair-Flugbilder reichen sie nicht heran, die ca. 3’600 Aufnahmen aus dem Fotoarchiv BALAIR. Doch man entdeckt in diesem Bestand immer wieder einzigartige Momentbilder der Stadt-, Siedlungs- und Landschaftsentwicklung. Und dazwischen manch Bild, das innehalten lässt, weil es Besonderes zeigt. Etwa wenn der Fotograf mit seinem…

Ein Wort zum Bild: Aus dem Fotoarchiv Hoffmann 14

Allgemein, Wort zum Bild

Staatsarchiv Basel-Stadt, BSL 1045d 6-10 Was für ein Bild – welche Leichtigkeit und welche Spannung! Der schwebenden Abwärtsbewegung der Tücher begegnet die jede Schwerkraft überwindende Körperanspannung der Tänzerin, und indem das Foto gerade deren Balance festhält, zeigt es uns gewissermassen die Essenz des Ballets. Fast nebensächlich, dass die Schwarzweissaufnahme am Theater Basel entstand, wo Felix…

Johann Jakob Schneider digital

Digitalisierung, Neu zugänglich, Projekt Sicherung & Nutzbarmachung

Ansicht der Stadt Basel von Norden. ca. 1860. Staatsarchiv Basel-Stadt, SMM Inv.1981.28.18r.   Ein Basler Kleinmeister einmal anders – aus der Sicht von Franco Meneghetti, Reprodienst: Im Archiv steht der Informationscharakter der Artefakte mehr im Vordergrund als die Schönheit. Doch gerade letzthin digitalisierte ich eines der schönsten Objekte, die wir im Archiv aufheben. Es waren…

Sich ins Bild setzen: Historische und aktuelle Porträts reinszeniert

Archivpädagogik, Historische Fotografie

Szenen einer Inszenierung: Impressionen aus dem Workshop im Staatsarchiv. Sich ins Bild setzen: Das machten kürzlich Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Leonhard im Staatsarchiv mit viel Begeisterung und Engagement. Unter der Leitung der Masterstudentin Julia Hefti vertieften sie sich im Rahmen eines Workshops in historische Porträtfotografien, und probierten eigene Inszenierungen aus. „Ich habe bemerkt, dass…

Die im Dunklen sieht man nicht

Digitalisierung, Historische Fotografie, Projekt Sicherung & Nutzbarmachung

Vor kurzem ging es auf diesem Blog um die unglaublichen Details, die auf digitalisierten Glasplatten zum Vorschein kommen. Doch die Auflösung ist nicht das einzige Kriterium, auf das es bei der Digitalisierung ankommt. Im Rahmen des Projekts «Sicherung und Nutzbarmachung» digitalisieren wir tausende kostbare, alte Glasnegative. Diese Glasplatten verfügen über einen viel höheren Kontrastumfang als…

Ein Wort zum Bild: Aus dem Fotoarchiv Hoffmann / 3

Historische Fotografie, Wort zum Bild

Von Kerstin Brunner, wissenschaftliche Archivmitarbeiterin im Bereich Erschliessung. Aeschenvorstadt 1, Errichtung des Schweizer Bankvereins, um 1908. Foto Theodor Hoffmann. Staatsarchiv Basel-Stadt, BILD 2,2330. Dieses Bild gefällt mir. Aber was mich zuerst beschäftigt: Das Foto wurde aufgeklebt, das könnte Probleme geben. Irgendwann ist vielleicht das Bild verfärbt vom Leim. Das Lösen von der Unterlage beschädigt das…

Ein Wort zum Bild: Aus dem Fotoarchiv Hoffmann / 2

Historische Fotografie, Wort zum Bild

Tapire im Zoologischen Garten Basel, zwischen 1910 und 1940. Foto Hoffmann. Staatsarchiv Basel-Stadt, BSL 1001 J 1.10. Über dieses Foto habe ich in einer Yogastunde lang nachgedacht. Vielleicht weil dieses urkomische Tier, der Tapir, auf dem Bild so gestylt, so streng schwarz-weiss daherkommt. Und gleichzeitig doch so schummrig-mystisch. Es ist ja ein erstaunlich unscharfes Bild…

Heikle Kost im Digitalisierungslabor

Digitalisierung, Projekt Sicherung & Nutzbarmachung

Von Elias Kreyenbühl, Leiter des Projekts «Sicherung und Nutzbarmachung», in dessen Rahmen 2013–2017 ausgewählte Archivbestände digitalisiert und mikroverfilmt werden.   Manchmal kann Archivgut ganz schön appetitanregend sein. Der Küchenchef der Safranzunft hielt die Ausgaben seiner Küche seit 1491 im «Kuchibuch» (Zunftarchive Safran 46) fest. Das  Kuchibuch – was es wohl für Überraschungen birgt? Foto Elias…