Wo ist das? Nr. 16

Diese Seite ausdrucken
Allgemein, Historische Fotografie

NEG_03573_b

Stadtmauer am Quartierrand oder Parkmauer eines Hofguts? Diese Aufnahme von Bernhard Wolf aus dem Staatsarchiv Basel-Stadt (NEG 3573) trägt keinen Titel und kein Datum. Hinweise könnte die Serie geben, zu der die Aufnahme gehört – ein Klick auf den Link verrät mehr.

Das Staatsarchiv dankt für jegliche Informationen! Vielleicht fällt Ihnen sonst noch etwas auf dem Bild auf?

4 Kommentare zu “Wo ist das? Nr. 16”

  1. Herbert Hostettler sagt:

    Meiner Meinung nach, zeigt das Bild die alte Umgrezungsmauer bevor das Beyeler-Museum an der Baslerstrasse in Riehen gebaut wurde. Im Hintergrund ist der Tüllinger Hügel sichtbar .

  2. Tilo Richter sagt:

    Vermutlich Tramstrasse / Ecke Hofweg in Muttenz, im Vordergrund wären es dann die Gleise des 14ers nach Pratteln, betrieben von der Basellandschaftlichen Ueberlandbahn (BUeB).

  3. Rosmarie Schümperli-Grether sagt:

    Könnte in Riehen sein, an der Baslerstrasse.
    Rosmarie

    1. Tilo Richter sagt:

      Liebe Frau Schümperli-Grether, das war auch mein erster Gedanke, vor allem, weil die im Archiv „benachbarten“ Fotos von Wolf die Baslerstrasse bzw. die Äussere Baslerstrasse in Riehen zeigen. Zudem war durch die Strommasten und -leitungen und das knapp noch erkennbare erhöhte Waldstück im Hintergrund klar, dass es sich um einen ländlichen Kontext handelt. Wolf hat ja damals quasi den ganzen Verlauf der Tramlinie 6 porträtiert. Das Tram gab dann auch den entscheidenden Anhaltspunkt fürs Entschlüsseln: Auf Wolfs Riehener Fotos sieht man die älteren Masten, die die Oberleitungen halten. Auf dem hier zu enträtselten Foto NEG 3573 sind aber jüngere Masten zu erkennen. Die Verlängerung der Linie 14 von der Station St. Jakob bis Muttenz Dorf und einspurig bis Pratteln (1922) erfolgte erst deutlich nach dem Ausbau der Linie 6 nach Riehen (1914).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *